Kooperative Organisationsform

Zwei weitere Klassen, die zur Schulgemeinschaft gehören, sind unsere Igel-Klassen. Diese beiden Kleingruppen werden bei uns im Haus von studierten Sonderpädagogen/Sonderpädagoginnen + Team unterrichtet. In Kooperation mit dem Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum Erich-Kiehn-Schule (Oberrimsingen) bieten wir für Kinder mit besonderem Förderbedarf aus der näheren Umgebung einen zusätzlichen Standort in Umkirch an.

In diesen Klassen werden die Kinder in ihren sozialen und emotionalen Kompetenzen gefördert. Die Igel-Klassen nehmen an sämtlichen Schulaktionen teil und sind in die Schulgemeinschaft integriert.


Kooperation

Ziel der Beschulung in der kooperativen Organisationsform ist die Rückführung an die Regelschule in der Region bzw. der Besuch einer weiterführenden Regelschule nach Beendigung des 4. Schuljahres. Die Schülerinnen und Schüler sollen in ihrem gewohnten Umfeld unterrichtet werden und den Schulalltag in einer Regelschule erleben.

Voraussetzung für den Besuch der Kooperativen Organisationsform ist die vom Staatlichen Schulamt getroffene Feststellung für den Anspruch auf ein sonderpädagogisches Bildungsangebot im Sinne der sozial-emotionalen Entwicklung, die Zustimmung des Jugendamts (Nachmittagsbetreuung) und der Wunsch aller Sorgeberechtigten.

In die kooperative Organisationsform werden Kinder der Klassenstufen 1-4 staatlicher Grundschulen vorrangig aus Umkirch, aber auch in Einzelfällen und bei vorhandenen Kapazitäten aus der Region aufgenommen. Der Wohnort der Schülerinnen und Schüler sollte zum Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald gehören.
Inhaltlich richtet sich das Angebot nach dem Bildungsplan Grundschule Baden-Württemberg sowie dem Bildungsplan Schule für Erziehungshilfe.
 
Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Kontakt: erich-kiehn-schule@cjw.eu