Magdalena Wejwer


Lyrix-Preisträgergedicht der Umkircherin Magdalena Wejwer
 
 
Umkirch
 
Umkirch, ja, du weckst Gefühle
und du inspirierst sehr viele,
von Feuerwehr bis Kleintierzüchter,
und jetzt eben auch noch Dichter!
 
Denn mit allein deinen Seiten,
deinen vielen Kostbarkeiten,
bist ein Dorf, das keinem gleicht,
von allen andern unerreicht.
 
Bist natürlich und auch statthaft,
und bist überhaupt nicht Kaff-haft,
nein Umkirch, du bist echt patent,
froh ist, wer dich kennt.
 
Noch froher ist, wer in dir wohnt,
selbst wer nicht im Schlosse trohnt,
ist doch froh in dir zu leben,
hast du zwar noch keine Reben,
 
hast dafür aber Vereine,
hier bleibt keiner lang alleine,
Kirchen, KiZ und viele Feste,
die sind vielleicht fast das Beste,
 
doch nicht ganz, das Beste ist:
Dass man hier keinen vergisst.
Egal ob alt, egal ob jung,
egal was ist, hier gibt es Besserung.
 
Hier gibt es Hilfe, hier hält man zueinander,
und wem das noch nicht reicht, dann kann der,
zu Helferkreis und Feuerwehr,
zu Rotem Kreuz und noch viel mehr.
 
Hier kann man gut spazieren gehen,
sich das schöne Dorf besehen,
auf der Straß ein Schwätzchen halten
oder Umkirch mitgestalten.
 
Ob Essengehen, ob Einkaufen,
hier muss man niemals lange laufen,
und hat man etwas nicht gefunden,
ist Umkirch doch gut angebunden.
 
 
Und doch will man hier gar nicht weg,
denn Umkirch ist ein schöner Fleck,
sogar mit einer echten Mühle,
O Umkirch, du weckst mir Gefühle!
Trotz Baustellen und auch Problemen,
die kann man dir aber nicht übel nehmen,
und selbst das kriegen wir schon hin.
Wie gut, dass ich hier zuhause bin.
 
Und zieht es mich manchmals doch in die Welt,
du bist mehr wert als alles Geld,
deswegen komm ich immer wieder zurück.
Umkirch, das bedeutet Glück.
 
Drum wünsch ich dir und deinen Bürgern nun von Herzen,
ein gutes Jahr, reich von Freud, arm von Schmerzen,
dass für Probleme die Lösungen gefunden,
wünsche auch in diesem Jahr viele schöne Stunden,
dass in diesem Dorf der Friede bleibt und in dieser Welt
der Friede einkehrt, und dass er hält.

Weitere Gedichte:





Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK